Über mich:

Roland Eichmann mit FamiliePersönliches:

Ich bin 1972 in Starnberg am See geboren. Als Sohn eines Bundeswehroffiziers bin ich mit meinen beiden Geschwistern in Tutzing, Allershausen im Landkreis Freising, im nordrhein- westfälischen Eschweiler und in Nersingen bei Neu-Ulm aufgewachsen. Meine Mutter stammt aus einer Landwirtsfamilie im Landkreis Fürstenfeldbruck, mein Vater aus dem hessischen Bad Hersfeld.

Seit meinem Studium lebe ich in der Augsburger Altstadt, mittlerweile mit meiner Frau Anne und den beiden Töchtern Lilith und Annik sowie unserem Hund Ares.

 

Ausbildung und beruflicher Werdegang:

Kommunalpolitik hat mich bereits in meinem Politikwissenschaftsstudium, das ich 2000 abschloss, und später auch beruflich geprägt. Seit 2002 habe ich in der Kommunalberatung gearbeitet, von 2004 bis 2011 als Selbständiger. In dieser Zeit war ich an mehreren Projekten der Stadt Friedberg maßgeblich beteiligt, u.a. am Offenen Planungsprozess und an der Bürgerbeteiligung Friedberg-Süd. Seit 2011 führe ich die Geschäfte der SGK Bayern und des Bayerischen Seminars für Politik in München.

Mehr zur Ausbildung und zum beruflichen Werdegang.

 

Politisches und ehrenamtliches Engagement:

Sich in seiner Freizeit zu engagieren, politisch wie gesellschaftlich, gehört zu meinem Leben. 1996 und 2002 wurde ich in den Gemeinderat meiner damaligen Heimatgemeinde gewählt, 2004 kandidierte ich dort als Bürgermeister und erreichte in der Stichwahl über 42%. Heute bin ich engagiert als Jugendschöffe und übe Funktionen aus in Vereinen für Heimatgeschichte sowie Bildung und Ausbildung aus.

Mehr zum politischem und ehrenamtlichen Engagement.

 

Roland Eichmann - Bürgermeisterkandidat für FriedbergFreizeit und Sport:

Wenn es die Zeit erlaubt, bin ich be- geisterter Bergsportler, neben Berg- wandern und Sportklettern mittlerweile auch mit dem Mountain Bike. Da unsere Region ein wunderbarer Ort zum Leben ist, aber leider keine Berge zu bieten hat, müssen deswegen öfters Laufen, Fitness und Hallenklettern als Ersatz herhalten. Meine Interessensgebiete liegen neben der Politik in der Geschichte und speziell auch der Heimatgeschichte, an zwei Chroniken von Neu-Ulmer Stadtteilen habe ich selber mitgeschrieben.